Forschungsschwerpunkte am MDC

Die Forschung am MDC hat das Ziel, die molekularen Mechanismen von Gesundheit und Krankheit zu entschlüsseln und die gewonnenen Erkenntnisse möglichst rasch in die klinische Anwendung zu übertragen. Dazu arbeiten unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in rund 60 Arbeitsgruppen, organisiert in vier Forschungsbereichen.

 

 

Cardiovascular and Metabolic Disease

Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen

Das Herz-Kreislauf-System liefert Sauerstoff, Nährstoffe und Botenstoffe wie Hormone an alle Zellen, Organe und Körperteile. Genetische Faktoren können ebenso wie der persönliche Lebensstil das Herz-Kreislauf-System aus der Balance bringen. Häufig liegen auch Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes und Adipositas, Herz-Kreislauf-Störungen zugrunde. Die MDC-Forschung konzentriert sich darauf herauszufinden, wie diese komplexen Systeme arbeiten und interagieren und wie genetische, epigenetische und Lebensstil-Faktoren ihre Funktionen beeinflussen.

Cancer Research

Krebsforschung

Bevor Krebs entsteht, müssen erst unzählige zelluläre Abwehrmechanismen außer Kraft gesetzt werden. Krebszellen wachsen dann unkontrolliert, reagieren nicht richtig auf Signale aus ihrer Umgebung, können sich im Körper ausbreiten und Metastasen bilden. Die Wissenschaftler am MDC arbeiten daran, die molekularen Mechanismen zu verstehen, die Zellen gesund erhalten, und aufzuklären, wie die Schutzmechanismen umgangen werden, wenn sich Krebs bildet.

 

 

Diseases of the Nervous System

Erkrankungen des Nervensystems

Das menschliche Gehirn und Nervensystem sind die komplexesten Organe, die die Evolution hervorgebracht hat. Neurowissenschaftler versuchen die Muster zu entschlüsseln, die dazu führen, dass 100 Milliarden Zellen zu so komplexen Funktionen wie Wahrnehmung, Lernen oder Gedächtnis fähig sind. Durch die Fokussierung auf die molekularen Mechanismen in den Nervenzellen schaffen die Wissenschaftler am MDC Wissen darüber, wie das Gehirn und das Nervensystem entstehen, wie sie funktionieren und welche Veränderungen sie während verschiedener Krankheitsstadien durchmachen.

Medical Systems Biology

Medizinische Systembiologie

Wir können die komplexe Natur lebender Organismen nicht verstehen, wenn wir nur die Eigenschaften individueller Zellen oder Moleküle analysieren. Die Systembiologie verfolgt einen integrativen Ansatz, um das gesamte System biologischer Komponenten mit Hilfe von Hochdurchsatzmethoden und computergestützten Verfahren zu untersuchen. Ziel des "Berlin Institute for Medical Systems Biology" (BIMSB) am MDC ist es, Genregulationsnetzwerke und deren Rolle bei Gesundheit und Krankheit besser zu verstehen.

 

 

 

Translationale Medizin

Die biomedizinische Forschung am MDC liefert wertvolle Erkenntnisse zum grundlegenden Verständnis von Gesundheit und Krankheit. In vielen Fällen sind unsere Daten der Ausgangspunkt für die Entwicklung von präventiven, diagnostischen und therapeutischen Konzepten. Wir arbeiten mit Ärzten zusammen, die uns mit ihrem klinischen Bedarf konfrontieren und uns Erkenntnisse über die menschliche Pathophysiologie liefern. Gemeinsam mit Klinikern übertragen wir unsere Forschung in die Anwendung.

Diese Translation, die die Forschung in den vier Kernfeldern ergänzt, geschieht in erster Linie innerhalb des Experimental and Clinical Research Center (ECRC), des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung (BIH) und der sechs deutschen Zentren für Gesundheitsforschung, insbesondere des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung in Berlin.

Der Zugang zu modernster Technologie ist für MDC-Forscher entscheidend, um den wissenschaftlichen Herausforderungen zu begegnen. Dank neuer Technologien können wir Fragestellungen angehen, die vorher außer Reichweite erschienen. Um an der Spitze der biomedizinischen Forschung zu bleiben, aktualisieren wir unser Technologie-Portfolio kontinuierlich.

Das MDC beherbergt derzeit 13 spezielle Technologie-Plattformen, die allen Mitarbeitern des MDC (und auf Anfrage auch externen Nutzern) die Möglichkeit geben, aktuellsten Service und zu nutzen und auf neuestes wissenschaftliches Know-How zuzugreifen. Diese Plattformen bieten hochmoderne Technologien und Dienstleistungen und entwickeln diese auch weiter. Der Fokus liegt dabei auf Hochdurchsatzverfahren, Gentechnik und höchst auflösenden Bildgebungsverfahren.